Biographie

ROSARIO GONZÁLEZ wurde am 21.12.1961 in Chancaní,  Provinz Córdoba, Argentinien geboren.

 

An dem Tag, als sie geboren wurde, landete ein neues Lichtwesen auf unserem Planeten Erde, und gleichzeitig erlosch ein anderes Licht, das wichtigste für ein neugeborenes Kind: das Lebenslicht ihrer Mutter. Das war ein schweres Schicksal, aber scheinbar bis zu diesem Moment noch nicht schwer genug. Denn bald darauf heiratete ihr Vater erneut, und die kleine ROSARIO passte in diese neue Situation nicht hinein. Sie wurde von ihrer Stiefmutter 17 Jahre lang körperlich und seelisch schwer misshandelt. Ihre ganze Kindheit und Jugend wurden grausam zerstört. Nur ihren Glauben und ihre Beziehung zu Gott konnte niemand zerstören. Neben dieser Realität gab es für ROSARIO eine andere Welt, eine innere und mystische Welt, in der sie viel Kraft, Liebe und Erleuchtung empfing. Mit ihrer übersinnlichen Begabung wurde sie geboren und mehr und mehr entwickelten sie sich weiter. Ihr Vater erzählt, dass Rosario ihm im Alter von Zwei Jahren immer wieder gesagt habe, dass sie eines Tages sehr weit weggehen würde und weit weg von ihm sterben werde. Schon im Alter von fünf Jahren hatte sie viele Visionen und erhielt Informationen aus der geistigen Welt, was für sie damals schwer zu verstehen war. Sie wuchs in unberührter Natur auf und hatte zu all den Tieren und Pflanzen eine tiefe innere Beziehung. 

 

Als ROSARIO zehn Jahre alt war, stellte sie fest, dass sie sich selbst von einer Hautkrankheit heilen konnte.

Zwischen dem 12. und dem 18. Lebensjahr lebte und arbeitete sie in einem Nonnenkloster und legte dort ihr pädagogisches Abitur ab. Anschließend erlernte sie Stenographie und setzte ihre pädagogische Ausbildung in Mendoza fort. 1987 lernte sie dort einen Schweizer kennen, der später ihr Ehemann wurde. Ein Jahr später verließ sie Argentinien und begleitete ihren Mann auf seinen diversen berufsbedingten Auslandsmissionen. Fünf Jahre lang lebten sie so in diversen Ländern und Kontinenten, und in dieser Zeit brachte ROSARIO GONZÁLEZ ihre zwei Kinder zur Welt. Die Ehe scheiterte jedoch, und 1999 kam es zur Scheidung. 2002 verließ sie mit ihren Kindern die Schweiz. Heute wohnt sie in Luxembourg und leitet das Psi-Heilinstitut.

 

Zurück zu ihrer Kindheit. Ihre körperlichen Wunden waren für sie einfach zu heilen, nicht jedoch ihre seelischen Wunden. In den Therapien der herkömmlichen Medizin, die ihr erst viel später (ab 1995) angeboten wurden, sah sie keine Lösung, denn die ständige Einnahme von Antidepressiva lehnte sie ab. Daraufhin wandte sie sich alternativen Methoden zu. Dies führte zum Durchbruch.

 

Vergessen wird sie ihre Kindheit nie, denn sie hat ihr Leben sehr geprägt. In Gnade und ohne Verurteilung hat sie ihre Vergangenheit akzeptiert und ist zu der Erkenntnis gekommen, dass sie eine unerlässliche Voraussetzung für die Entwicklung ihrer Seele und einer besonderen Kraft war.

 

Rosario spricht mehrere Sprachen. Sie hat ihren Weg zu Harmonie und Ausgeglichenheit gefunden. Aufgrund dieser eigenen Erfahrung bietet ROSARIO seit mehreren Jahren ihre Dienste als Medium und spirituelle Heilerin an, um nun auch andere Menschen von ihren seelischen Wunden und Blockaden zu befreien, und hat damit sowohl in ihrer Heimat Argentinien als auch in Deutschland großen Erfolg.

 

Ihre Vergangenheit ist nicht ihre Identität, sie ist nur ein Lebensumstand; ihre Identität ist, was sie durch ihre

 

Vergangenheit geworden ist. Eine Einheit von Liebe, Licht und Kraft, die sie einsetzt, um all denen zu helfen, die auf der Suche nach Heilung sind, wobei ihr die schutz- und wehrlosen Wesen -  namentlich Kinder und Tiere - ganz besonders am Herzen liegen.